Motorola fordert Verkaufsstopp der Xbox 360

27/12/2010 | 12:04 Geschrieben von : Keine Kommentare

Wenn es denn nach Motorola ginge, könnte die Xbox 360 für eine bestimmte Zeit aus dem Handel genommen werden. Motorola reichte nämlich bei der US-Handelskommission International Trade Commission Klage gegen Microsoft ein, weil diese mit der Xbox 360 gegen einige Patente verstoßen. Welche das genau sind, wurde noch nicht offengelegt.

Motorola verlangt jetzt jedenfalls einen Verkaufsstopp der Xbox 360, bis das Ganze geregelt wurde. Ob das so eintreffen wird, bleibt abzuwarten, zumal das ein enormer Verlust für Microsoft wäre. Die International Trade Commission möchte noch Anfang 2011 die Untersuchungen abgeschlossen haben.

Anscheinend ist Motorolas Aktion die Reaktion auf eine Klage von Microsoft von vor wenigen Monaten, als sie Motorola beschuldigten, mit dem Verkauf verschiedener Android-Geräte gegen neun Patente verstoßen zu haben.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)