Investoren machen Druck: Nintendo soll Spiele für iPhone entwickeln

12/08/2011 | 09:00 Geschrieben von : Keine Kommentare

Nachdem The Pokémon Company erst kürzlich ein Pokémon-Titel für das iPhone und iPad ankündigte, schloss Nintendo-Präsident sofort Satoru Iwata aus, dass weitere Spiele von Nintendo für Apple-Geräte folgen werden.

Investoren und Analysten jedoch fordern jetzt die Entwicklung weiterer Spiele für iPhone und Co. Masamitsu Ohki, Fondsmanager an der Börse in Tokyo, fordert, dass Nintendo Fuß im Smartphone-Markt fassen müsse. Smartphones seien immerhin das neue Schlachtfeld der Spieleunternehmen und mit den eingenommenen Geldern aus den Wii- und DS-Verkäufen könne Nintendo ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen.

Viele von Nintendos Investoren haben kein Verständnis dafür, weshalb das Unternehmen keine Spiele für Apple-Geräte oder ein eigenes Smartphone entwickeln möchte. “Sie begreifen es einfach nicht”, kam es aus der Ecke von MF Global FXA Securities Ltd. hervorgeschossen. Damit wurde der enorme Aktienanstieg von Nintendo angedeutet, nachdem das Pokémon-Spiel angekündigt wurde. Allerdings: So schnell die Aktie auch stieg, fiel sie in der gleichen Geschwindigkeit wieder.

Entsprechende Patente für ein Nintendophone existieren übrigens schon seit Jahren. Allerdings aus der Zeit, in der Handys noch keinen Touchscreen hatten und es noch kein iPhone gab.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)